Kräuterrolle (Rezept)

Zutaten für 12 Stück
Biskuitteig
Eigelb
80 GrammWasser warm
1/2 TeelöffelMeersalz
Eiweiss
150 GrammWeizen fein gemahlen
 Fett für die Form
Füllung
100 GrammGartenkräuter, frisch Schnittlauch, Pimpernel
 Borretsch, Petersilie, Kerbel, Kresse, Zitrone
 Melisse, Sauerampfer
150 GrammJoghurt
300 GrammMascarpone
1 EsslöffelZitronen Saft
1/2 TeelöffelMeersalz
1/2 TeelöffelSenf
1/2 TeelöffelHonig
Garnierung
50 GrammRadieschen
 Pimpernellblättchen
Salatblätter

Rezeptzubereitung:

Backblech mit Backfett einstreichen, Pergamentpapier darauf legen und ebenfalls einfetten (*?). Backofen auf 170 °C vorheizen. Eigelb mit warmem Wasser und Meersalz schaumig schlagen, etwa 5-8 Minuten kräftig schlagen (Küchenmaschine oder Elektrorührgerät), bis die Masse hellgelb und cremig wird. Inzwischen Eiweiss steif schlagen.

Eiweiss und Weizenvollkornmehl auf die Eigelbmasse geben und gleichmässig unterheben. Biskuitmasse auf das Backblech streichen. Oberfläche glätten und etwa 20 Minuten backen. Die Oberfläche soll elastisch bleiben und nicht knusprig-brüchig werden. Biskuitplatte auf ein Tuch stürzen und gleich locker zusammenrollen, abkühlen lassen. Für die Füllung Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, die anderen Kräuter grob hacken und mit Joghurt fein pürieren. Kräuterjoghurt mit Mascarpone, Quark, Zitronensaft, Meersalz, Senf und Honig verrühren und abschmecken. Biskuitplatte entrollen und mit der Kräutercreme füllen, dabei etwa 5 Esslöffel zum Bestreichen beiseite lassen. Rolle in Klarsichtfolie wickeln und etwa 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Vor dem Servieren die Rolle aussen mit der restlichen Kräutercreme bestreichen, mit Kräuterblättchen und Radischenscheiben garnieren, auf Salatblättern anrichten.

Die Kräuterrolle eignet sich gut als Vorspeise und lässt sich gut für ein Buffet vorbereiten.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link