Anne-Marie Wildeisens Christstollen (Rezept)

Zutaten für 1 Stück
100 GrammDörraprikosen
75 GrammRosinen
50 MilliliterRum
500 GrammMehl
1 TasseBackpulver
150 GrammZucker
2 TasseVanillezucker Bourbon
Zitrone abgeriebene Schale
1/4 TeelöffelKardamom gepulvert
1/4 TeelöffelNelkenpulver
250 GrammRicotta oder Naturquark
150 GrammButter weich
Eier
50 GrammMandelstifte
Zum Fertigstellen
75 GrammButter
 Puderzucker zum Bestreuen

Rezeptzubereitung:

Dörraprikosen in kleine Würfelchen schneiden. Mit den Rosinen in eine grosse Tasse geben und mit dem Rum beträufeln. Etwa drei oder vier Stunden ziehen lassen.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Kardamom- und Nelkenpulver sowie Ricotta oder Quark beifügen. Butter in kleinen Stücken dazuschneiden. Eier verquirlen und beigeben. Zuerst alles mit einer Kelle mischen, dann von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zuletzt die marinierten Dörrfrüchte und die Mandelstifte unterarbeiten.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von etwa fünfundzwanzig bis dreissig cm auswallen. Die eine Teigseite zu drei Vierteln über die andere schlagen. Mit der Handkante so nachformen, dass die typische Stollenform entsteht. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Aus Alufolie einen etwa drei cm breiten Streifen falten und fest um den Stollen legen, damit dieser beim Backen nicht auseinanderläuft.

Den Stollen im auf 200 °C vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille sechszig bis fünfundsechszig Minuten backen. Wenn nötig nach etwa dreissig oder vierzig Minuten Backzeit mit Folie abdecken, damit der Stollen nicht zu dunkel wird.

Die Butter schmelzen. Den noch heissen Stollen damit bestreichen. Auskühlen lassen. Dann dick mit Puderzucker bestreuen.

Der Stollen lässt sich kühl aufbewahrt und in Alufolie eingewickelt zwei bis drei Wochen lagern.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link