Holsteiner Birnenkloss (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Zutaten Für 4 Personen
250 GrammMehl
1/2 Hefe
3 EsslöffelZucker
250 MilliliterMilch lauwarm
50 GrammSchweineschmalz weich
1 PriseSalz
1000 GrammKochbirnen klein
Zitrone unbehandelt
250 MilliliterWasser
1/2 Zimt
Gewürznelken
Pimentkörner
250 GrammSpeck durchwachsen, dünne Scheiben

Rezeptzubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Mit 1 El Zucker bestreuen und mit etwas Milch und wenig Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren. Etwa 15 Minuten gehen lassen, dann die übrige Milch samt Schmalz und Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen schlagen, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Erneut 20 Minuten gehen lassen. Die Birnen schälen, vierteln und entkernen. Die Zitrone heiss waschen, abtrocknen und die Schale zur Hälfte ganz dünn abschälen, die Frucht dann auspressen. Saft und Schale in das Wasser geben, Zimt, Nelken, Piment und den restlichen Zucker hinzufügen, aufkochen lassen und die Birnen hineingeben. 2 Minuten zugedeckt köcheln lassen, vom Herd nehmen und erkalten lassen. Elektroherd auf 200 °C vorheizen. Eine grosse runde Tonschüssel am Boden und Rand üppig mit den Speckscheiben auskleiden und die Hälfte des Hefeteigs hineingeben. Die Birnen dicht nebeneinander darauflegen und mit dem übrigen Hefeteig bedecken. Die Oberfläche mit bemehlten Händen glätten, mit dem Birnenkochwasser begiessen und die Form auf die untere Schiene des heissen Herdes schieben. Den Birnenkloss etwa 45 Minuten backen und heiss servieren.

Deftige Gerichte mit kräftiger Süsse, mal vom Zucker und mal von frischen oder getrockneten Früchten, findet man in Schleswig-Holstein fast so oft wie im benachbarten Dänemark und weiter nördlich. Im ersten Augenblick ein wenig fremd, aber durchaus einen Versuch wert. Denn mit dieser Art zu würzen, ist es wie mit einem ebenso typischen Produkt dieser Gegend, dem Aquavit: Hat man sich erst daran gewöhnt, mag man ihn nicht mehr missen!

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link