Gries-Käse-Bratlinge (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
600 MilliliterMilch
1 kleinZwiebel
Sellerie Stange
Lorbeerblatt
Gewürznelken
125 GrammGriess
125 GrammGeriebener reifer Cheddar
1/2 TeelöffelSenfpulver
2 EsslöffelMehl
Ei verschlagen
60 GrammSemmelbrösel
6 EsslöffelPflanzenöl
 Salz
 Pfeffer
 Sellerieblätter zum Garnieren
 Krautsalat zum Servieren
Chutney
2 kleinSellerie Stangen, geschnitten
2 kleinEntkernte und gewürfelte Tafeläpfel
90 GrammSultaninen
90 GrammKleingeschnittene, essfertige getrockn Aprikosen
6 EsslöffelApfelessig
1 PriseGemahlene Gewürznelke
1/2 TeelöffelZimt gemahlen

Rezeptzubereitung:

1. Milch in einen Topf giessen und Zwiebel, Sellerie, Lorbeerblatt und Gewürznelken dazugeben. Zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und 15 Minuten ruhen lassen.

2. In einen anderen Topf abgiessen, zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren Griess einrühren. Hitze reduzieren und 5 Minuten köcheln lassen, bis die Mischung eingedickt ist. Dabei gelegentlich rühren, um Anbrennen zu vermeiden.

3. Topf vom Herd nehmen. Käse, Senf und Gewürze unterschlagen. In eine gefettete Schüssel geben und abkühlen lassen.

4. Für das Chutney alle Zutaten in einen Topf geben, zum Kochen bringen, abdecken und leicht 20 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist. Abkühlen lassen.

5. Mehl, Ei und Semmelbrösel auf separate Teller geben. Abgekühlte Griessmischung in 8 Portionen teilen und mit der Hand zu 6 cm runden Bratlingen formen. Hände ggf. Mit Mehl bestäuben.

6. Leicht in Mehl, dann in Ei und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Öl in einer grossen Bratpfanne erhitzen und Bratlinge vorsichtig 3-4 Minuten auf jeder Seite braten, bis sie goldbraun sind. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen. Mit Sellerieblättern garnieren und sofort mit Apfel-Chutney und Krautsalat servieren.

Zu diesen köstlichen Käse-Bratlingen, die auf einem Gnocchirezept basieren, wird fruchtiges, selbstgemachtes Apfel-Chutney gereicht.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link