Rhabarberkompott auf Bananenschaum (Rezept)

Zutaten für 4 Portionen
Kompott
500 GrammRhabarber
4 EsslöffelGrenadinesirup; (*)
100 GrammZucker
Bananenschaum
Bananen klein
1/2 Zitrone Saft
360 GrammJoghurt natur
1 PackungVanillezucker Bourbon
4 EsslöffelZucker

Rezeptzubereitung:

Den Rhabarber rüsten und in etwa drei cm lange Stücke schneiden. In eine Pfanne geben und den Sirup sowie den Zucker beifügen. Langsam aufkochen, dann zugedeckt im eigenen Saft nur gerade knapp weich kochen. Auskühlen lassen. Achtung: Die Rhabarberstücke garen beim Auskühlen noch leicht nach! Die Bananen schälen, in Rädchen schneiden und mit dem Zitronensaft, dem Joghurt, dem Vanillezucker und dem Zucker im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren.

Zum Servieren den Bananenschaum in tiefen Dessertellern anrichten und das gut abgetropfte Rhabarberkompott darüber verteilen oder den Bananenschaum als Häubchen über das Kompott verteilen. Nach Belieben mit etwas gehackten Pistazien oder gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

(*) Grenadinsirup - Dieser Sirup aus Granatapfelsaft und Zucker hat eine intensiv rote Farbe. Er wird deshalb oft zum Färben von Cocktails und Konfekt, aber auch zum Süssen von Desserts verwendet.

Man kann den Saft auch selber aus frischen Granatäpfeln herstellen; dazu die Früchte halbieren und auf der Zitruspresse auspressen. Granatäpfel gedeihen in allen Mittelmeerländern und werden bei uns von September bis Ende März importiert. Vorsicht: Ob frisch oder als Sirup, der Saft enthält reichlich Gerbsäure, welche auf Textilien Flecken verursacht, die sich kaum oder gar nicht mehr entfernen lassen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link