Pizza Calzone (Rezept)

Zutaten für  

Rezeptzubereitung:

Angeblich soll diese Pizza durch das Ungeschick eines Pizzaiolos, eines Pizzabäckers, entstanden sein, dem die Pizza beim Einschiessen in den Ofen aus Versehen zusammengeklappt ist. Pizza "Hose" heisst die Variante, weil die Füllung also "angezogen" ist. Sie wird nur auf einer Hälfte der Pizza verteilt, der Boden wird dann zusammengeklappt und -damit alles auch wirklich darin bleibt - der Saum rundum zusammengeknifft. Während man eine Pizza eigentlich aus der Hand isst, verspeist man den Calzone besser mit Messer und Gabel vom Teller, sonst tropft die Füllung heraus. Füllen lässt sich der Calzone mit allem, was man auch sonst als Belag verwendet.

Den Teig in Portionen teilen und zu runden Fladen dünn ausrollen.

Wie immer mit Pizzaiola bestreichen, nur zur Hälfte mit der Füllung belegen: Knoblauch, Anchovis, geröstete Pinienkerne, Pilze, Auberginen oder Zucchini - in diesem Fall sogar ruhig roh, allerdings auf keinen Fall zu grob gewürfelt, sonst werden sie nicht gar. Auch empfehlenswert: Mozzarella, Gorgonzola oder sogar Frischkäse. Gut passen in die Füllung zudem Kapern und/oder Oliven.

Jeweils auf einer Hälfte der Teigfladen verteilen, mit Olivenöl beträufeln, die leere Hälfte darüber klappen und rundum gut zusammenkniffen. Im heissen Ofen etwa drei Minuten backen, bis der Teig schön aufgebläht und gebräunt ist und knusprig aussieht.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link