Laugenbrezeln (Rezept)

Zutaten für 12 Stück
500 GrammMehl
1 PackungTrockenhefe
1/4 TeelöffelZucker
350 MilliliterMilch lauwarm
1 TeelöffelSalz
1500 MilliliterWasser
2 EsslöffelNatron
 Salz grob, zum Bestreuen

Rezeptzubereitung:

Mehl mit Hefe und Zucker vermischen. Milch und Salz zugeben und alles mit dem Knethacken des Handrührgerätes etwa 10 min rühren, bis der Teig Blasen wirft. Etwa 45 min gehen lassen. Teig auf wenig Mehl kräftig durchkneten, in eine Rolle formen und in 12 Stücke teilen. Jedes Stück zu einem 50 cm langen Strang formen und zu einer Brezel zusammenlegen. Wasser mit Natron 10 min sprudelnd kochen lassen, Brezeln nacheinander ins Wasser geben, etwa 20 sec. Kochen. Dabei immer wieder unter Wasser drücken. Auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Gekochte Brezeln auf ein gefettetes Backblech legen, mit grobem Salz bestreuen. In den kalten Backofen geben, bei 180 °Cetwa 30 Minuten backen. Abkühlen lassen. Während das erste Blech im Ofen ist, restl. Brezeln formen, kochen und auf ein Blech legen. Dabei die Zeit so abstimmen, dass die gekochten Brezeln gleich gebacken werden können. Nur noch 20 Minuten backen.

Info : Brezeln essen die Menschen etwa seit dem 5. Jahrhundert nach Christus - aus dieser Zeit stammt die Abbildung eines Festmahls, bei dem Brezeln auf dem Tisch liegen. Im 10. Jahrhundert tauchen die Brezeln als Fastengebäck in den Klöstern auf. Vielleicht, weil sie mit weissem Mehl ohne Sauerteig gebacken werden - ungesäürtes Brot ist Symbol der Reinheit. Vielleicht auch, weil die Form der Brezel an ein geschlungenes Seil erinnert und die Fesselung Christi darstellen soll. Oder weil die Brezeln wie Hände aussehen, die im Gebet vor der Brust gekreuzt sind.

Ralph. 10/3/00

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link