Kletzenbrot #6033 (Rezept)

Zutaten für  
700 GrammDörrbirnen
200 GrammDörrpflaumen
50 GrammNüsse
50 GrammMandeln
 Rum
 Zimt
 Gewürznelken
 Zitronenschale
20 GrammHefe
400 GrammBrotteig

Rezeptzubereitung:

Kletzen und Dörrpflaumen würfelig schneiden, Gewürze beigeben, mit Rum befeuchten und einige Zeit marinieren. In wenig lauwarmem Wasser verrührte Germ beigeben und das Ganze in den Brotteig einkneten. Die Teigmasse in gefettete Wandelform füllen und gehenlassen. Bei 200 °C Ofentemperatur etwa 50 Minuten backen.

Das Kletzenbrot aus Brotteig, mit gedörrtem Obst, Nüssen (und neuerlich auch mit gekauften Südfrüchten), war schon im Mittelalter als "piratura" bekannt. Es war brauchtumsgebunden, wurde meist am Thomastag gebacken oder zumindest vorbereitet und in feierlicher Form an einem der Weihnachtstage vom Hausvater angeschnitten. Landschaftlich verschieden sind die Formen (Laib, Wecken, auch Zelten genannt), die Benennung ("Birazelten", "Moltschero", "ZIabern", "Klotzen- und Klatzenbrot", "Fochanzen") und die Zutaten (gedörrte Birnen, Zwetschken, Zibeben, Manden, Nüsse, Zirbelkerne, Haselnüsse, Feigen, Datteln, Arrancini, Pignoli, Zitronat, Bockshörndl, Anis, Koriander, Fenchel, Cardamomem, Zimt, Nelken, Kümmel, Rum, Schnaps);

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link