Johannisbeerkuchen mit Fruchtcreme (Rezept)

Zutaten für  
Teig
 Hefeteig nach Grundrezept 1, halbe Menge für ein Kuchenblech
Quark
50 GrammZucker
Ei
50 GrammButter
200 GrammQuark
Belag
750 GrammJohannisbeeren, gut abgetropfte, aus der Konserve
 (etwa ein 1 1/2 l Glas oder 2 kleinere Gläser)
Fruchtcreme
350 MilliliterFruchtsaft
Puddingpulver, rotes
Zucker
150 GrammButter
50 GrammKokosfett
Gelee
Götterspeise
400 MilliliterWasser
Zucker

Rezeptzubereitung:

Den ausgerollten Hefeteig dünn mit der Quarkmasse bestreichen. Dafür Zucker, Ei und Butter gut verrühren, den Quark zufügen. Nochmals kräftig rühren. Die Früchte möglichst dicht auf den Kuchen legen und backen. Abkühlen lassen. Für die Fruchtcreme aus dem Saft, dem Puddingpulver und dem Zucker einen steifen Pudding kochen, abkühlen lassen. Die Butter schaumig schlagen und den abgekühlten Pudding löffelweise unterrühren. Zum Schluss das zerlassene, noch heisse Kokosfett unterrühren; die Creme wird dadurch ganz glatt.

Die Creme über die Beeren streichen und mit einem Garnierkamm Wellen ziehen. Kühl stellen und die Creme fest werden lassen. Die Götterspeise nach Vorschrift zubereiten und kurz vor dem Gelieren dünn über den Kuchen geben. Sie soll den Kuchen nur überglänzen. Das Wellenmuster der Fruchtcreme muss deutlich erkennbar bleiben.

Backzeit: 20 Minuten

Hitze: 180°-200° C

Ein raffinierter, sehr gut aussehender Kuchen; fruchtig und frisch in lebhaftem Rot gehört er auf jede Festtafel. Er ist ebenso schmackhaft, wenn er mit Erdbeeren oder Sauerkirschen zubereitet wird.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link