Info: Zwiebel (3/5) (Rezept)

Zutaten für 

Rezeptzubereitung:

5.1.6. Röhrenzwiebel, Winterzwiebel (Allium fistulosum)

========================================================

Ihre Heimat ist Mittelasien. Heute wird sie in allen Ländern Europas, Asiens und Amerikas kultiviert.

Die Röhrenzwiebel überwintert direkt im offenen Land und wird hauptsächlich wegen des Lauchs gezüchtet, der schon sehr zeitig (gleich nach der Schneeschmelze) wächst. Man kann den Lauch den ganzen Sommer über schneiden.

Röhrenzwiebeln sind hauptsächlich für Salate und zum Garnieren geeignet. Die russische (europäische) Röhrenzwiebel ist sehr scharf, die asiatische, die sog. Japanische Röhrenzwiebel dagegen etwas zarter.

5.1.7. Schnittlauch (Allium schönoprasum)

==========================================

Synonyme: Breislauch, Graslauch Schnittlauch zeichnet sich durch eine ausgesprochene Frostbestaendigkeit aus. Man kann ihn auch im äussersten Norden anpflanzen (auf der Halbinsel Kola, in den Niederungen der Petschora, Lena, das Ob und Jenissej und auf Kamtschatka, wo auch eine wilde Sorte von Schnittlauch wächst). Die Zwiebeln, aus denen der grüne Lauch wächst, der dann einige Male in der Saison geerntet wird, sind klein aber zahlreich (etwa 15 bis 20 Stück in einem Nest). Sie werden zu Salaten, Suppen, Omeletts, aber auch vermischt mit Butter und Quark und mit anderen Würzkräutern verwendet.

5.1.8. Derglauch (Allium senescens)

===================================

Synonym: Truegerischer Lauch Auf trockenem und steinigem Boden wildwachsende Zwiebeln von zylindrisch-konischer Gestalt, saftig, sehr angenehm und zart im Geschmack, flache Blätter. Die Pflanze ist in der Burjatischen Assr, im Baikalgebiet und in Ostsibirien verbreitet.

Verwendet werden nur die jungen Blätter und die Zwiebeln im zeitigen Frühjahr, hauptsächlich frisch. Später werden die Blätter hart und die Zwiebeln bitter. Seshalb werden sie im Herbst ausgegraben und getrocknet (um das Herbe abzuschwächen). Man nimmt die Blätter getrocknet für Suppen, zum Würzen von Fischgerichten u. Ae. Die jungen Frühlingszwiebeln finden wie die halbscharfen Sorten der Speisezwiebel Verwendung.

5.1.9. Altaizwiebel (Allium altaicum)

=====================================

Diese wildwachsende Zwiebel hat ihre Heimat in Mittelasien. In der UdSSR ist sie u. A. im Altai, in der Burjatischen Assr und in Tuwa verbreitet. Die Altaizwiebel ist länglich-eiförmig mit einem Durchmesser von 2cm bis 3cm, saftig, am Abschnitt gelbgrünlich; ihre röhrigen Blätter sind zylindrisch. Sie wird wie halbscharfe Zwiebel verwendet.

5.1.10. Pskemsker Zwiebel (Allium pskemense)

============================================

Diese wildwachende Zwiebel ist im Tien-Schan und Taschkenter Alatau beheimatet. Die Zwiebeln sind gross, länglich-eiförmig, mit einem Durchmesser von 5cm bis 6cm, am Anschnitt weissblaeulich-violett, ihre röhrigen Blätter sind zylindrisch. Die Pskemser Zwiebel ist in Aroma und Geschmack stark scharf. Auch das Grün hat ein gutes Aroma. Die Pskemsker Zwiebel gehört zu den scharfen Zwiebeln. Verwendet wird sie meist mariniert in der Nationalkueche der Kasachen, Kirgisen, Usbeken und Tadshiken.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link