"Reiche" Fleisch-Schtschi, (Rezept)

Zutaten für  
2500 MilliliterWasser kochend
Möhre
Petersilienwurzel mit Gr
Sellerieknolle mit Grün
Zwiebel
600 GrammSauerkraut
1 EsslöffelButterschmalz
Kartoffel gross
1 EsslöffelGetrocknete Steinpil
Rübe
Lorbeerblätter
1 TeelöffelMajoran
Pfefferkörner
1 EsslöffelFrischer Dill; gehac
Knoblauchzehen
1/2 TasseSalzpilze
100 Grammsaure Sahne
 Ahne
 Salz

Rezeptzubereitung:

- siehe Rezept

Das Fleisch in heisses Wasser geben, kurz aufkochen, das Wasser abgiessen und 4/5 des kochenden Wassers nachfüllen. Möhre, Petersilienwurzel und Sellerieknolle zerteilen. Die Hälfte davon (ohne Grün) sowie die Hälfte der Zwiebel hinzugeben und 90 Minuten kochen. Nach 60 Minuten salzen.

Schliesslich das Fleisch herausnehmen, das Gemüse und die Zwiebel entfernen. Die Brühe durchseihen und das Fleisch in die Brühe zurückgeben.

Das Sauerkraut in einen Tontopf geben, restliches kochendes Wasser hinzugiessen und das Butterschmalz zugeben. Den Topf mit einem Deckel schliessen und in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen stellen.

Das Kraut ist gar, wenn es weich geworden ist. Der Fleischbrühe mit dem Fleisch zufügen.

Die Kartoffel vierteln, mit den Steinpilzen und kaltem Wasser in ein Emaillegefäss geben und aufkochen. Die Steinpilze herausnehmen, kleinschneiden, in das Gefäss zurückgeben und weiterkochen. Wenn die Kartoffel und die Steinpilze gar sind, der Brühe hinzufügen.

Die restliche Zwiebel hacken, die restliche Hälfte der Möhre, der Sellerieknolle, der Petersilienwurzel sowie die Rübe fein würfeln und zur Suppe geben. Mit den Lorbeerblättern, dem Majoran, dem gehackten Petersilien- und Selleriegrün sowie den zerdrückten Pfefferkörnern würzen, mit Salz abschmecken und weitere 20 Minuten kochen.

Vom Herd nehmen, den Dill und den Knoblauch beifügen und 15 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Die Salzpilze grob schneiden, zusammen mit der sauren Sahne und 1 Esslöffel Sahne pro Portion auf Teller verteilen, nun den Schtschi-Topf auftragen. Das Fleisch wird bei Tisch zerteilt.

Bemerkung: Wenn möglich, fettes Rindfleisch (Bruststück, Rückenstück, Mittelrippenstück) nehmen.

Beilagen: Saure Sahne, Roggenbrot

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link