Gefüllter Truthahn mit (Rezept)

Zutaten für 
 Alz
 Feffer
40 GrammButter weich
9 ScheibeToast
200 MilliliterMilch heiss
Karotte gross
1/4 Sellerie Knolle
Zwiebel
50 GrammButter
Eier
2 EsslöffelPetersilie gehackt
 Aniermehl
1 BundSuppengrün
500 MilliliterWeisswein
500 MilliliterHühnerbrühe
150 GrammEsskastanien
 Alz
 Feffer
Zwiebel
1/4 Bleichselleriestaude
30 GrammSpeck; dünne Scheiben
100 GrammScharfe Hartwurst
Ei
Brötchen
 Uskat
 Hymian
1 BundPetersilie

Rezeptzubereitung:

Truthahn waschen, trockentupfen. Innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben. Ofen auf 220 °C vorheizen. Toastbrot in kleine Würfel schneiden und mit der heissen Milch begiessen. Karotte, Sellerie, Zwiebel, Truthahnleber und -herz in kleine Würfel schneiden. Die Butter erhitzen und zuerst das Gemüse, dann die Innereien darin anbraten. Etwas abkühlen lassen. Toastbrot ausdrücken und mit dem Gemüse, den Eiern und der Petersilie vermischen. Falls die Füllung zu kompakt ist, noch ein Ei, falls sie zu weich ist, etwas Paniermehl hinzufügen. Den Truthahn mit der Mischung füllen und die Öffnung mit Küchengarn zunähen. Mit der Brust nach oben in den Bräter legen und dick mit der weichen Butter bestreichen.

Suppengrün kleinschneiden und um den Truthahn verteilen. Auf die unterste Schiene des Ofens stellen und 30 Minuten braten lassen.

Danach mit der Hälfte des Weissweins angiessen, wenden und weitere 30 Minuten braten. Ofen auf 160 °C herabregeln und den Truthahn mit der Brust nach oben noch 2 1/2 bis 3 Stunden garen. Dabei immer wieder mit Brühe, Weisswein und dem Bratenfond begiessen.

Truthahn aus dem Ofen nehmen, die Bratflüssigkeit durch ein Sieb streichen und etwas einkochen lassen. Truthahn zerlegen und mit der Sosse servieren.

Füllungsvariation: Esskastanien kreuzweise einschneiden, 20 Minuten kochen, schälen und halbieren. Die Zutaten und Gewürze sowie die Puter - Innereien - alles feinstgehackt - miteinander vermischen. Den Puter damit füllen und wie oben beschrieben zubereiten.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link