Perlhuhn mit glasierten (Rezept)

Zutaten für 
 Salz
500 GrammEsskastanien Maronen
5 EsslöffelÖl
200 GrammPerlzwiebeln frisch
150 GrammKnollensellerie
Zerdrückte Wacholderbeer
Lorbeerblätter
Thymian Zweig
60 GrammButter
Zucker
100 MilliliterMadeira
100 MilliliterChampagner
200 MilliliterGeflügeljus
1/2 BundMajoran frisch
1/2 BundPetersilie glatt

Rezeptzubereitung:

weisser Pfeffer a. D. Mühle

Perlhuhn waschen, trockentupfen und in 8 Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Backofen auf 210 °C vorheizen. Schale der Maronen auf der Oberseite kreuzförmig einritzen, auf ein Backblech legen und im heissen Ofen backen, bis sie aufplatzen. Herausnehmen etwas abkühlen lassen und schälen. Backofen auf 190 °C zurückschalten. Öl in einer Kasserolle erhitzen und die gewürzten Geflügelteile mit der Hautseite nach unten anbraten. In den Backofen stellen, etwa 10 Minuten braten. Perlhuhnteile wenden und Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Thymianzweig zugeben. Weitere 30-35 Minuten garen, gelegentlich mit Bratensaft begiessen. Inzwischen die Perlzwiebeln und die Sellerieknolle schälen. Zwiebeln ganz lassen. Sellerie in 1 cm grosse Würfel schneiden.

Butter im Schmortopf aufschäumen lassen, Selleriewürfel, Perlzwiebel und Maronen andünsten. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen.

Bei schwacher Hitze langsam glasieren. Falls nötig, wenig Wasser angiessen.

Perlhuhnteile aus der Kasserolle nehmen, warmstellen. Kräuter aus dem Bratenfond fischen, das glasierte Gemüse hineingeben und aufkochen. Zuerst Madeira zugeben, einkochen lassen. Dann Champagner zugiessen und bei starker Hitze erneut einkochen lassen.

Den Geflügeljus angiessen, aufkochen lassen und die Geflügelteile auf das Gemüse legen.

Mit fein gehacktem Majoran und Petersilie bestreut servieren.

Dazu passt Kartoffelpüree!!

Zeit ca. 35 Minuten

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link