Endivie-Laubfrösche mit Räucherfisch (Rezept)

Zutaten für 12 Portionen
100 GrammStaudensellerie
3 ZweigDille
175 GrammCrème fraîche
 Salz
 Pfeffer gemahlen
2 ScheibeGelatine weiss
100 GrammRäucherlachs
Geräucherte Forellenfilets; a 100 g
25 GrammLinsen
3 EsslöffelÖl (1)
5 EsslöffelÖl (2)
100 MilliliterWasser
3 EsslöffelWeissweinessig
Wachholderbeeren fein zerstossen
12 grossEndivienblätter

Rezeptzubereitung:

Die Blätter vom Staudensellerie abzupfen und fein scheiden, zwei Dillzweige ebenfalls fein schneiden, Sellerie putzen und sehr fein würfeln. Alles mit Crème fraîche verrühren, salzen und pfeffern.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, tropfnass bei milder Hitze auflösen und schnell unter die Crème fraîche rühren. Den Lachs in feine Streifen schneiden. Die Forellenfilets häuten und in kleine Stücke zerpflücken. Die Fische unter die Crème fraîche heben. Mindestens sechs Stunden kalt stellen.

Die Linsen im Öl (1) andünsten, mit Wasser auffüllen, salzen und zehn Minuten leise kochen lassen. Dann den Essig, das restliche Öl und die Wacholderbeeren dazugeben, salzen und pfeffern.

Die Endivienblätter 20 Sekunden in Salzwasser blanchieren, dann abschrecken. Zwischen Küchentüchern ausbreiten und trockentupfen. Die dicken Blattrippen herausschneiden.

Eine kleine Schöpfkelle (50 ml Inhalt) mit Küchentuch auslegen, jeweils ein Endivienblatt hineinlegen und etwas Räucherfisch-Füllung leicht hineindrücken. Die überlappenden Blatteile über die Füllung zusammenschlagen und die Laubfrösche im Tuch zu runden Bällchen formen.

Auf einer Platte anrichten, mit Linsen-Vinaigrette beträufeln und mit dem restlichen Dill dekorieren. Erfasser:

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link