Krokant-Halbgefrorenes mit Fruchtsauce (Rezept)

Zutaten für 6 Portionen
1 EsslöffelWasser
70 GrammZucker
3 EsslöffelOrangenlikör
Eigelb
70 GrammKrokant; eventuell fertig gekauft
250 MilliliterSahne
4 EsslöffelMandellikör
100 GrammHimbeeren
 Puderzucker
Dies Rezept Wurde Für Dich
 converted and adapted by K.-H. Boller 2:2426/2270.7 recordet on 09. Jun. 1996

Rezeptzubereitung:

Wasser und die gleiche Menge Zucker aufkochen und mit Orangenlikör mischen. Die Eigelb mit restlichem Zucker in einer Schlagschüssel, am besten aus Metall, schaumig schlagen.

Für das Wasserbad eine breiten Topf handbreit mit Wasser füllen und erhitzen. Die Schüssel mit der Eiscreme so in das Wasserbad stellen, da¯ der Boden die Wasseroberfläche nicht berührt. Die hei¯e Zucker-Likör-Mischung unter Schlagen hinzufügen und so lange weiterschlagen, bis die Creme dicklich geworden ist. Das Waserbad darf dabei auf keine Fall kochen. Küchenprofis, aber auch erfahrene Hobbyköche schlagen die Creme bei schwacher Hitze in einer Kaserolle ohne Wasserbad auf.

Die Creme kaltrühren, das geht am schnellsten über einer Schüssel mit eiskaltem Wasser. Sechs Siebtel des grob gemahlenen Krokant, Mandellikör und nach und nach vorsichtig die steifgeschlagene Sahne unterheben. Die Masse in eine kleine Gugelhupf- oder Puddingform füllen und etwa vier bis sechs Stunden im Tiefkühlgerät gefrieren lassen.

Die Himbeeren entkelchen und die Hälfte davon mit etwas Puderzucker kurz pürieren. Durch ein Sieb passieren und die Sauce als Spiegel auf zwei Teller verteilen. Pro Person zwei Scheiben von dem Eisparfait abschneiden und darauf anrichten. Mit den restlichen Himbeeren und etwas Krokant garnieren.

*** Tip! Das Halbgefrorene darf nicht steinhart gefroren sein, sonst kann sich das Aroma nicht entfalten. Deshalb immer mindestens eine Viertelstunde vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen.

Viertelstunde vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen.

 
Rezept suchen:
im Titel:
in den Zutaten:
suchen
 
Weitere Rezepte finden sie in der grössten Rezeptdatenbank im Internet unter
www.cuisine.at

Dort kann dieses Rezept auch als PDF-Datei angezeigt werden, in das eigene Rezeptbuch abgespeichert werden, etc.

Um dieses Rezept auf www.cuisine.at anzuzeigen folgen sie bitte diesem Link